Captain POWER und Surferin NAVI – Auf der Reise nach PERFORMA

Captain POWER segelt in gewohnten Gewässern und betreibt Handel in PERFORMA. Als sich die Umwelt immer schneller verändert, kann er PERFORMA nicht mehr erreichen. POWER muss über seinen Schatten springen und die Hilfe der Surferin NAVI annehmen.


Von Marco S. Maffei

Auf Kurs?
Captain POWER und seine Crew aus der Hafenstadt IDEA segeln mit ihrem Schiff TEAM in gewohnten Gewässern und betreiben Handel in der Stadt PERFORMA. Still und leise beginnen sich die Gewässer samt Küstenlandschaft und Klima immer schneller zu verändern. Eines Tages verliert Captain POWER die Orientierung. Irgendwo auf offener See treiben sie im dichten Nebel, ausserstande PERFORMA zu orten. Da begegnet ihnen eine Surferin namens NAVI: «Habt ihr denn nicht gehört, dass PERFORMA nur noch über die Halbinsel VERTRAUEN zu erreichen ist?»

Für Captain POWER ist diese Information nicht ganz neu. Trotzdem will er an seinem Plan festhalten und direkt nach PERFORMA fahren. Schliesslich birgt jedes unbekannte Terrain auch immer unbestimmte Gefahren in sich. Und womöglich stimmt die Information ja gar nicht. NAVI verabschiedet sich und surft weiter. «Was wäre, wenn VERTRAUEN doch der Schlüssel zu PERFORMA ist?», will eines der Crewmitglieder wissen. Nach einer klärenden Besprechung stehen alle Captain POWER zur Seite und ermutigen ihn, sein Zögern zu überwinden und sich gemeinsam auf die Suche nach der Halbinsel VERTRAUEN zu begeben.

Kurz darauf geraten sie in einen heftigen Sturm. Ihr TEAM droht zu sinken. Während sie ums Überleben kämpfen, erscheint wieder Surferin NAVI: «Darf ich euch behilflich sein? Ich lebe auf VERTRAUEN. Für mich ist es ein Leichtes, euch dorthin zu begleiten, zumal ich vor gar nicht langer Zeit selbst Kapitänin war.» POWER willigt ein. Entschlossen machen sie sich gemeinsam auf den Weg.

Auf Umwegen?
Die Reise führt an der Inselgruppe PROFORMA vorbei, deren Städte PERFORMA zum Verwechseln ähnlich sind. Die eine Insel heisst INEFFECTIVA, die andere UNPRODUCTIVA. Schon von weitem vernehmen sie ein lautes Rauschen auf INEFFECTIVA. Hier treffen sie auf allerlei Ungereimtheiten, Vorurteile, Widersprüche, Lügen, Beschuldigungen, Klatsch und Tratsch. INEFFECTIVA ist eine Hochburg für redselige Paragraphenreiter im Tarifdschungel mit Vorliebe für Aktivismus und Bürokratismus. Gefühlsausbrüche sind an der Tagesordnung. Heisse Luft, gesättigt von Gier, Neid, Wut und Übermut.

Anders auf UNPRODUCTIVA, wo Totenstille herrscht. Hier äussert niemand seine Bedenken, würde aktiv zuhören oder bei Unklarheiten nachfragen. Auf ihre versteckten Absichten sind die Menschen dieser Insel stolz. Wer Augenkontakt herstellt, Feedback gibt oder Hilfe leistet, kommt an den Pranger. Dicke Luft, geschwängert von Schmollen, Feigheit, Faulheit und Trägheit des Herzens.

Aufgrund der Unwirksamkeit und Unproduktivität auf PROFORMA entstehen Missverständnisse, Doppelspurigkeiten, Nachbesserungen, Verzögerungen und Stress. Daher bleibt der Versuch, die Stadt PERFORMA trotz unermüdlicher Mehrarbeit nachzubauen, höchst ineffizient und erfolglos. Ganz im Gegenteil, mit der Zeit entsteht ein weiterer Leistungsabfall, verursacht durch Frustration, Krankheiten, Kündigungen, Wissens- oder Imageverlust. So höhlen die Insulaner ihre Gebäude schleichend aus, bis sie in sich zusammenstürzen.

Ernüchtert, was sie auf INEFFECTIVA und UNPRODUCTIVA gesehen haben, kehren Captain POWER und seine Crew zurück auf ihr Schiff TEAM. Als sie loslegen wollen, stellt sich ihnen eine Yacht in den Weg. Es ist der Eigentümer dieser beiden Inseln, Fürst VON ANGST. In herablassender Art amüsiert er sich über die Reisenden: «VERTRAUEN ist eine Illusion, das Leben ein Kampf, die Erfolgreichen skrupellos. Durch euren blinden Glauben an das Gute werdet ihr noch euer letztes Hab und Gut verlieren. Besser hättet ihr es auf einer meiner beiden Inseln.» Das erste Jahr müssten sie sogar keine Steuern bezahlen, und das Geld für ihre eigenen Häuser würde er ihnen auch vorschiessen. Während Fürst VON ANGST so spricht, merkt keiner, wie einer seiner Gefährten eine Bombe ins TEAM schmuggelt.

Weg oder Ziel?
Captain POWER entgegnet: «Ich bin geboren, um zu segeln und Handel in PERFORMA zu betreiben. Die Gewässer, die Küstenlandschaft und das Klima mögen sich ändern, nicht so meine Bestimmung!» Er selbst wisse, was er wolle, und hätte auch den Mut, dies seiner Crew zu sagen. Wenn sie zusammenhielten, würden sie auch die Halbinsel VERTRAUEN finden, um nach PERFORMA zu gelangen.

Wieder auf offener See schaut NAVI in die Runde: «Seid ihr bereit, von nun an 100% eurer eigenen Intuition zu vertrauen und ihr Schritt für Schritt zu folgen?» Denn erst, wenn jeder Einzelne genau das tue, was für ihn stimmig ist, sei es möglich, an den vor ihnen liegenden messerscharfen Klippen vorbei zu segeln und VERTRAUEN zu erreichen. «Das Risiko ist tragbar», fährt sie fort. «Unterdessen haben wir gezielt trainiert und fürwahr eine aktive Dialog-, Feedback- und Lernkultur aufgebaut.»

Nach ein, zwei kritischen Manövern legt Captain POWER mit seiner Crew sicher am Hafen von VERTRAUEN an. Beim Einlaufen bemerken sie die Früchte ihrer Arbeit mit NAVI: Aus dem Stand sind sie fähig, schnell und transparent zu kommunizieren, besser zusammenzuarbeiten und sich viel rascher an neue Situationen anzupassen. Geschafft! Der grüne Wegweiser nach PERFORMA ist auch schon in Sicht.

Am Ziel?
Erfreut vom ertragreichen Handel in PERFORMA kehren Captain POWER und seine Crew zurück zum Hafen. Sie können ihren Augen kaum trauen, ihr TEAM ist gesunken. Das Riff scheint wohl doch seine Spuren hinterlassen zu haben. Dass die wahre Ursache fürs Sinken die detonierte Ladung des Fürsts VON ANGST war, hat wiederum niemand wahrgenommen. Was nun? Aus der Traum vom Segeln und Handel in PERFORMA? Captain POWER überlegt lange und meint dann: «Mit dem Erlös ist jetzt jeder Einzelne von uns imstande, sein eigenes, neues TEAM zu bilden und nach Hause zurückzukehren.»

Bei ihren Familien in IDEA angekommen, erzählen sie von ihren Erlebnissen mit POWER und NAVI. Besonders die Kinder hängen an ihren Lippen, wenn die Abenteurer mit leuchtenden Augen ausführen, wie sie selbst ihre TEAMS auf VERTRAUEN aufgebaut haben und nun noch sicherer und rascher zwischen der Inselgruppe PROFORMA navigieren können, um in PERFORMA zu wirtschaften.